Im Maßnahmenraum „Oberes Edertal“ stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Aus der IGLU-Geschäftsführung leitet Herr Dr. agr. Hans-Bernhard von Buttlar Projekte der Wasserrahmenrichtlinien in Hessen.
Als Agraringenieur mit Fachrichtung Pflanzenproduktion ist er seit 1993 in der Grundwasserschutzberatung tätig und koordiniert seit 1997 alle weiteren Projekte der IGLU in Hessen. Darüberhinaus berät Dr. von Buttlar kontinuierlich Landwirte in Wasserschutzgebieten.

Telefon: 0172-56 65 783
hb.vonbuttlar(at)iglu-goettingen.de
   
Herr Marco Rohleder studierte an der Universität Göttingen Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Nutzpflanzenwissenschaften / Pflanzenbau. Er kommt vom einem landwirtschaftlichen Ackerbau und Milchvieh Betrieb im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Vor seinem Studium verbrachte Herr Rohleder ­­ein Jahr in Neuseeland, wobei er Praxiserfahrungen auf einem Milchvieh Betrieb sammelte. Während seines Studiums sammelte er weiterhin praktische Erfahrung in verschieden landwirtschaftlichen Produktionssystemen. Seit Mai 2018 arbeitet Herr Rohleder als Projektingenieur im Maßnahmenraum Oberes Edertal.

Telefon: 0172-86 42 370
marco.rohleder(at)iglu-goettingen.de
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Aktuelles

07.09.2018

Rundbrief 03/2018
- Neue Abstandsauflagen  
  zu Oberflächengewässern
- HALM-Maßnahmen

>>> weiterlesen

01.08.2018

-> 2. Rundbrief

 

02.07.2018

Beitrag zum Zwischenfruchtanbau 2018

>>> weiterlesen

 

03.04.2018

Rundbrief 01/2018
- Nmin-Werte im Frühjahr
  2018

- Stickstoffdüngung 2018
- Weitere Beratungs-
   angebote

>>> weiterlesen

20.12.2017

Rundbrief 02/2017
- Witterung und
   Vegetation 2017

- Nmin-Ergebnisse im
   Herbst 2017

>>> weiterlesen

 

05.10.2017

Seit dem 03.10.2017 gilt die neue Klärschlamm-verordnung (AbfKlärV). Das Ausbringen von Klärschlamm in Wasser-schutzgebieten (Zonen I-III) ist damit ab sofort verboten. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
zu finden.

 

03.07.2017

Rundbrief 02/2017
- Zwischenfruchtanbau
- Fruchtfolgegestaltung
- Vermeidung hoher  
   Reststickstoffgehalte
   durch gezielte Düngung
- Nachernte-Management

>>> weiterlesen


05.04.2017

Kurzmitteilung 01/2017
Anschlussdüngung Getreide

>>> weiterlesen

 

14.03.2017

Rundbrief 01/2017
Witterung und Vegetation
Nmin-Werte im
Frühjahr 2017
Düngeempfehlung 2017

>>> weiterlesen

 

15.12.2016

Rundbrief 02/2016
Frischmasseermittlung bei Winterraps
Nmin-Ergebnisse im Herbst 2016

>>> weiterlesen

 
 

Im Maßnahmenraum „Oberes Edertal“ stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Aus der IGLU-Geschäftsführung leitet
Herr Dr. agr. Hans-Bernhard von Buttlar Projekte der Wasserrahmenrichtlinien in Hessen.
Als Agraringenieur mit Fachrichtung Pflanzenproduktion ist er seit 1993 in der Grundwasserschutzberatung tätig und koordiniert seit 1997 alle weiteren Projekte der IGLU in Hessen. Darüberhinaus berät Dr. von Buttlar kontinuierlich Landwirte in WSG-Kooperationen.

Telefon: 0172-56 65 783 E-Mail Image



Frau M.Sc. agr. Johanna Schelle stammt von einem landwirtschaftlichen Betrieb und absolvierte an der Georg-August-Universität Göttingen sowohl den Bachelor- als auch den Masterstudiengang Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Nutzpflanzenwissenschaften. Seit Februar 2013 arbeitet sie als Projektingenieurin an der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und betreut seit Oktober 2014 das Gebiet „Oberes Edertal“.

Telefon: 0173-21 63 117 E-Mail Image

 

Herr Dipl. Ing. agr. Gunrad Deilke ist Agraringenieur mit Fachrichtung Pflanzenproduktion und langjähriger Berufserfahrung. Seit 2002 ist er in der Schutzgebiets- beratung (WSG Berghofen, WSG Frohnhausen,
WSG Laisa, WSG Battenfeld) in Hessen tätig. Herr Deilke stammt von einem landwirtschaftlichen Betrieb und kennt sehr genau die praktischen Produktionsabläufe. Darüber hinaus verfügt er über einen sehr hohen Kenntnisstand der Umwelteinflüsse in der landwirtschaftlichen Produktion.

Telefon: 0172-86 42 370 E-Mail Image

Aktuelles

07.09.2018

Rundbrief 03/2018
- Neue Abstandsauflagen  
  zu Oberflächengewässern
- HALM-Maßnahmen

>>> weiterlesen

01.08.2018

-> 2. Rundbrief

 

02.07.2018

Beitrag zum Zwischenfruchtanbau 2018

>>> weiterlesen

 

03.04.2018

Rundbrief 01/2018
- Nmin-Werte im Frühjahr
  2018

- Stickstoffdüngung 2018
- Weitere Beratungs-
   angebote

>>> weiterlesen

20.12.2017

Rundbrief 02/2017
- Witterung und
   Vegetation 2017

- Nmin-Ergebnisse im
   Herbst 2017

>>> weiterlesen

 

05.10.2017

Seit dem 03.10.2017 gilt die neue Klärschlamm-verordnung (AbfKlärV). Das Ausbringen von Klärschlamm in Wasser-schutzgebieten (Zonen I-III) ist damit ab sofort verboten. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
zu finden.

 

03.07.2017

Rundbrief 02/2017
- Zwischenfruchtanbau
- Fruchtfolgegestaltung
- Vermeidung hoher  
   Reststickstoffgehalte
   durch gezielte Düngung
- Nachernte-Management

>>> weiterlesen


05.04.2017

Kurzmitteilung 01/2017
Anschlussdüngung Getreide

>>> weiterlesen

 

14.03.2017

Rundbrief 01/2017
Witterung und Vegetation
Nmin-Werte im
Frühjahr 2017
Düngeempfehlung 2017

>>> weiterlesen

 

15.12.2016

Rundbrief 02/2016
Frischmasseermittlung bei Winterraps
Nmin-Ergebnisse im Herbst 2016

>>> weiterlesen